Spezialverfahren (Horizontalspülbohrverfahren (HDD), Pflugverfahren)

Wir führen auch spezielle Verfahren wie z.B. Horizontalspülbohrverfahren (HDD) oder Pflugverfahren durch. Zum Einsatz kommt hierbei die Anlage VERMEER D24x40II. Sie ist für das Horizontalspülbohrverfahren mit einer Zugkraft von 12 t ausgelegt. Rohrleitungen aus Stahl als auch aus PE lassen sich so - in Abhängigkeit der geologischen Bedingungen - umweltschonend verlegen. Es sind Rohrdurchmesser bis 450 mm und Längen bis 200 m möglich.

In Zusammenarbeit mit DrillTec GUT GmbH Großbohr- und Umwelttechnik, einem weiteren Tochterunternehmen der MAX STREICHER GmbH & Co. KG aA, realisieren wir Horizontalspülbohrverfahren bis zu einem Durchmesser von 1.200 mm und mit Längen bis über 1.000 m. Darüber hinaus führen wir auch ungesteuerte Pressbohrungen mit Durchmessern von 200, 300 und 400 mm aus.

Mit dem Pflugverfahren können Rohrleitungen aus Polyethylen, wie z. B. Wasserleitungen, Gasleitungen, Druckkanalleitungen oder Schutzrohre für Telekommunikationskabel grabenlos verlegt werden. Dieses Verfahren überzeugt durch die hohe Verlegeleistung - pro Tag können 2.000 bis 3.000 m Rohrleitung verlegt werden.

Sie haben die für diesen Inhalt erforderlichen Cookies nicht aktiviert.

erforderliche Cookies aktivieren und Inhalt anzeigen